Suche

Â đŸ‡©đŸ‡Ș Sommer Wahnsinn @ Port Royale

Die Sommerferien sind da und die kleinen Schreckgespenster sind angekommen. Sie tun sich zusammen mit den rĂŒpelhaften und manchmal betrunkenen Erwachsenen, die das Leben zur Qual machen, wenn sie anfangen zu brĂŒllen, TĂŒren zu knallen und in einem fort streiten wollen. Damit treiben sie wĂ€hrend der Sommermonate ihre Nachbarn zur Verzweiflung.

Hört sich schlimm an, aber es ist so! Kindern wird erlaubt sich auszutoben, SĂ€ufer werden noch betrunkener und aus verbale Auseinandersetzungen werden gelegentlich GewalttĂ€tigkeiten. Machen die sich was draus? "Nein, wer sind Sie denn! Das geht Sie gar nichts an! Wir sind hier in dieser Anlage im Urlaub und haben dafĂŒr bezahlt." So sagen sie. Wohl nicht, so ist das nicht! Eine solche Äußerung ist nur dann in Ordnung, wenn diese Leute sich am Strand, in einem Park oder einem all-inclusive-Hotel oder einer Wohnanlage, die eine Touristen-Lizenz hat, aufhalten,.

Port Royale ist keines dieser Einrichtungen. Es hat nur eine Lizenz als Wohngebiet; es ist eine Wohnanlage, in der nach dem Gesetz Vermietungen fĂŒr kĂŒrzer als sechs Monate illegal sind. Wo nur Freunde oder Verwandte die Unterkunft nutzen können; wenn aber Geld fließt, werde diese zu Kunden und die Überlassung wird zu einer Kurzvermietung und damit illegal.

Leider vermieten Leute ihre Apartments nicht nur an Freunde und Verwandte, sondern auch an Urlauber. Diese kommen dann an, kennen keine der Hausregeln, ignorieren die Hinweisschilder, die klar die Verhaltensregeln anzeigen, und das, weil sie denken, es handelt sich um eine Urlaubsanlage.

Deshalb ist es so wichtig, dass alle EigentĂŒmer, die ihr Eigentum als Urlaubsunterkunft vermieten, sicherstellen, dass ihre GĂ€ste die Hausregeln kennen.

EigentĂŒmer sollten wissen, dass EigentĂŒmer, die an Urlauber/Touristen kurzzeitvermieten, ohne die erforderliche Lizenz von der spanischen Touristenbehörde zu haben, sich strafbar machen.

Es gibt keinen EigentĂŒmer, der eine entsprechende Lizenz fĂŒr Port Royale besitzt. In der nĂ€chsten Kampagne der Touristenbehörde werden sie erfasst und bekommen fĂŒr die Nichteinhaltung der Bestimmungen eine Geldbuße von €18000 auferlegt.

Die Touristenbehörde durchforstet einfach das Internet - genau wie auch die Touristen es tun - um illegale Vermietungen zu finden. Hier bekommen sie auch den deutlich sichtbaren Beweis.

Wichtiger, EigentĂŒmer die ihre Nachbarn mit unangenehmen Urlaubern genĂŒgend belĂ€stigen haben, mĂŒssen damit rechnen, dass deren AktivitĂ€ten frĂŒher oder spĂ€ter angezeigt werden, sehr viel frĂŒher als die nĂ€chste offizielle ÜberprĂŒfung stattfinden wird. Wir hatten bereits Anfragen von der Touristenbehörde fĂŒr Angabe zu Einzelheiten, und zwar von

Consejeria de Turismo

DirecciĂłn General de OrdenaciĂłn y PromociĂłn TurĂ­stica

Servicios de AcciĂłn TurĂ­stica, InspecciĂłn y Sanciones e Infraestructura TurĂ­stica

Edif. Duque de Santa Elena – Planta 1ÂȘ

C/ La Marina, 19-21

38071 Santa Cruz de Tenerife

Tele: 0034 922 299 330 (wenn das nicht klappt, versuchen Sie 0034 922 473 500 or 922 924 041)

Fax: 0034 922 290 958

Dort sprechen sie die meisten Sprachen. Wenn Sie mehr ĂŒber dieses Thema wissen wollen, informieren Sie sich bei

https://www.janetanscombe.com

WĂ€hlen Sie FAQ: Illegal Letting

Anmerkung des Verfassers: Wenn Sie dies auf der Webseite von Port Royale lesen und Freunde von Ihnen EigentĂŒmer sind, die vermieten, wĂ€re es sinnvoll sie dazu anzuregen, diesen Artikel zu lesen. Warum? Vielleicht haben ihre Freunde Nachbarn, die bereits verĂ€rgert sind.

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

đŸ‡©đŸ‡Ș Port Royale TV

In Spanien und seinen Territorien wird das Fernsehen durch eine Abgabe auf private Rundfunkanstalten und Telekommunikations unternehmen finanziert. Es gibt keine TV- Lizenzbehörde fĂŒr die allgemeine ö

©2019 by Port Royale Owners. Proudly created with Wix.com

Diese Website wurde mit dem Homepage-Baukasten von
.com
erstellt. Erstellen Sie Ihre Website noch heute.
Gleich loslegen